Kommunikationsziele

Welche Kommunikationsziele gibt es?

Kommunikationsziele

Kommunikationsziele im Marketing finden – auch Visionäre brauchen Realitötssinn

Hier beschreibe ich die 3A-Kommunikationsziele (Attention, Action, Aceptance), die sich für alle Bereiche im Marketing und der Change-Kommunikation verwenden lassen:

  • Aufmerksamkeit gewinnen
  • Aktion auslösen
  • Akzeptanz etablieren

Diese 3 Kommunikationsziele können Sie in der hier beschriebenen Reihenfolge, aber auch einzeln umsetzen und erreichen. Die 3-A-Technik eignet sich exzellent für die Qualitätskontolle bei Kommunikation.

Im wesentlichen geht es bei jeder Art von Kommunikation um diese 3 Aspekte.

  1. Zuerst arbeiten wir für die Aufmerksamkeit des Gegenübers: Dies hier ist relevant für mich.
  2. Aktion auslösen: Ich möchte, dass Sie sich damit auseinandersetzen.
  3. Akzeptanz etablieren: Es ist mein Ziel, dass wir uns auf einen erweiterten Informationsstand einigen. Dieser Informationsstand kann Gemeinsamkeit und Übereinstimmung bedeuten. Dann sprechen wir z. B. von einem Vertragswerk. Akzeptanz kann aber auch hinsichtlich Distanz eine Rolle spielen, etwa bei juristischen Auseinandersetzungen. Kommunikationsbedingte Akzeptanz kann zudem bedeuten, dass ein Markt anerkennt (und dies durch das Vergeben von Marktanteilen dokumentiert), dass ein Unternehmen die besten Produkte hat und somit Marktführer wird, ist oder bleibt.

Was sind typische Bausteine der Kommunikationspolitik?

Crossmediales Marketing bedient sich je nach Kontext aller klassischen Kommunikationsmittel – von Klassischer Werbung über persönliche Kommunikation und Events bis Dialogmarketing.

  • Klassische Werbung: Anzeigen, Plakate, TV- und Radiowerbung
  • Sponsoring
  • Persönliche Kommunikation, z. B. der Vertreterbesuch
  • Eventmarketing
  • Direktmarketing, dazu zählt auch Dialogmarketing
  • Öffentlichkeitsarbeit (PR)
  • Verkaufsförderung (Maßnahmen am POS – Point of Sale)
  • Messen und Ausstellungen

Was sind Marketingziele?

Marketingziele leiten sich aus den Unternehmenszielen ab. Sie lassen sich qualifizieren und quantifizieren. Mit den Marketingzielen können Kommunikationsziele entwickelt werden.

Was sind quantitative Marketingziele?

Quantative Marketingziele beschreiben in Zahlen und Daten zu benennende Veränderungen und Entwicklungen, die mit Marketingkommunikation erreicht werden sollen.

Was sind qualitative Marketingziele?

Zu den qualitativen Zielen im Marketing zählen Aspekte wie Kundenbindung, die Einstellung der Käufer gegenüber den Unternehmen, das Vertrauen in eine Marke oder ein Unternehmen. Qualitative Ziele haben einen direkten Einfluss auf die quantitativen Marketingziele.

Was ist ein strategisches Ziel im Marketing?

Ein strategisches Ziel ist das Gesamtziel eines Unternehmens bezüglich seiner mittel- oder langfristigen Marktposition. Für das Marketing und die Kommunikationsziele ergeben sich daraus Zwischenziele. Zum Beispiel eine Pressemitteilung über das erstmalig mögliche Recycling aller in der Produktion anfallenden Stoffe.

Wann ist ein Kommunikationsziel sinnvoll?

Ein Kommunikationsziel sollte mit gegebenen Mitteln erreichbar, langfristig vertretbar sein und die Weiterentwicklung von Kommunikation ermöglichen. Das heißt: Eine Marketingbotschaft sollte gezielt an die Zielgruppe gehen, beweisbar sein und zusätzliche, langfristige Ziele ermöglichen. Krasses Gegenbeispiel wäre ein Unternehmen, das ab jetzt immer die billigsten Preise verspricht – und dieses Versprechen nicht halten kann, ohne in die Insolvenz zu laufen.