„Gebt mir die Freiheit eines straffen Briefings“

David Ogilvy – in dessen Firma ich einst selbst arbeitete – wusste, warum er ein „tight brief“ verlangte.
Wenn Werbeetats gegen die Wand gefahren und Nachtstunden in Agenturen verbrannt werden, hat das oft etwas mit dem Fehlen eines klaren Auftrags zu tun.

Ich arbeite nur mit klarem Briefing. Und wenn der Kunde dies nicht liefern kann, liefere ich es und lasse mir freigeben. Als besonderen Service biete ich meinen Auftraggebern ein automatisiertes Briefing-Formular. Anhand einiger Fragen können Sie nach Auftragserteilung die entscheidenden Angaben zum geplanten Text finden.

Briefing: Weichenstellung für das Gelingen

Die Weichen für den Erfolg einer Kampagne, einer Werbeanzeige oder eines Webtextes liegen stets in der Vorbereitung. Sonst hat man ein vielleicht ein tolles Anzeigenmotiv, aber keiner bemerkt es.

Was wollen wir wem präsentieren – und was nicht? Das ist hier die Frage.

Nicht jeder liebt es, Briefings zu schreiben, und das ist sehr verständlich. Deshalb habe ich ein Formular entwickelt, mit dem das Verfassens der Grundlage für die Konzeption spielend leicht werden kann: wenn Sie sich eine Viertelstunde dafür nehmen. Allerdings:

Ich stelle meine Vorarbeit natürlich nicht gratis ins Netz. Sie würden Ihre Baupläne und Konzeptionen schließlich auch nicht Ihren Wettbewerbern servieren. Sobald wir wegen eines Auftrags im Gespräch sind, erhalten Sie den vollen Zugang zum Briefing-Formular. Und damit auch den Zugang zu möglichweise bislang unentdeckten Stärken Ihres Unternehmens. Also:

Mit Ihrem Auftrag stellen Sie das Briefing-Formular scharf

Briefing-Formular schnelletexte.de – freigeschaltet bei Auftragerteilung

Briefing-Formular schnelletexte.de – freigeschaltet bei Auftragerteilung

Jetzt Kontakt aufnehmen und Briefingformular freischalten

Hier finden Sie mehr zu den Texter-Leistungen